Skip to main content
Überleben auf der Gasse
Tour 1a Bern

Die Tour wird von Roger Meier geführt und gehört mit der Tour 1b zum Themenschwerpunkt «Überleben auf der Gasse». Sie unterschieden sich in der Route und einzelnen Stationen.

Roger Meier zeigt auf seinen Touren, wie man in der Stadt Bern als Obdachloser zurechtkommt. Sie besuchen mit ihm Orte wie den Aufenthaltsraum Postgasse oder die Gassenküche. Roger erzählt aus seinem Leben und gibt Einblick in die Institutionen, die ihm beim Überleben auf der Gasse helfen. Und er zeigt, wie man sich in der Stadt Bern auch mit wenig Geld in der Tasche durchschlagen kann.

Termine / Buchen EinzelpersonenAnfrageformular für Gruppen

 

Standardpreis: CHF 25.-
Ermässigt: CHF 15.- 

Ermässigungsberechtigt sind: 
Jugendliche bis 18 Jahren, Studierende und Auszubildende bis 25 Jahren sowie Personen mit einer IV-Rente oder einer Kulturlegi gegen Vorweis eines gültigen Ausweises.

Standardpreis: CHF 320.-
Ermässigt: CHF 180.- 

Ermässigungsberechtigt sind: Schulklassen (Sek- bis Tertiärstufe) und Jugendgruppen.

An einer Gruppentour können maximal 20 Personen teilnehmen.

Rundgang

  1. Aufenthaltsraum Postgasse der «Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Bern» (AKIB) 
  2. Mobile Interventionsgruppe «Pinto»
  3. Kirchliche Gassenarbeit
  4. Notschlafstelle «Sleeper» und Gassenküche

Auf dieser Tour ist ein Besuch in der Gassenküche vorgesehen. Auf Grund terminlicher Besonderheiten in den Institutionen kann der Einlass jedoch nicht garantiert werden.

Zeit:

Montag bis Freitag: zwei Touren pro Tag. Die Tour 1a findet am Vormittag statt. Einsätze Touren 1a und 1b: Frühste Buchung um 9 Uhr, letzte Buchung um 18 Uhr.
Samstag: pro Monat jeweils eine Buchung an drei Samstagen. Frühste Buchung um 9 Uhr, letzte Buchung um 14 Uhr.
Sonderwünsche per Anfrage möglich.

Treffpunkt: Münsterplattform bei den öffentlichen Toiletten
Der Tourabschluss ist bei der letzten Station (Notschlafstelle «Sleepers»).

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis: 
Auf dieser Tour werden längere Strecken zu Fuss zurückgelegt (siehe Stadtplan). Der Aufenthalt findet bei jeder Witterung überwiegend draussen statt. Für Personen, die zu Fuss nur langsam unterwegs sind, ist dieser Rundgang in der regulären Form nicht geeignet. Wir bieten Ihnen aber gern einen angepassten Rundgang an, bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit der Leitung auf. Die Tour ist rollstuhlgängig.

Weitere Informationen:
Fragen Sie eine Gruppentour über das Formular an oder nehmen Sie bei allgemeinen Fragen Kontakt mit der Leitung auf.
Graziella Cisternino, Leiterin Stadtrundgänge Bern
T 031 558 53 91 (Mo-Do: 8.30 bis 11.30 Uhr)