Skip to main content

Wörter von Pörtner

Wörter von Pörtner
Idioten

Der Frühling kehrt zurück und damit der Verkehrskonflikt Auto- vs. Velofahrer vs. Fussgänger. Ich glaube jedoch, dass der Konflikt ein ganz anderer ist, nämlich jener Idioten vs. Zurechnungsfähige. Idioten verhalten sich immer wie Idioten, egal ob sie mit einem Fahrzeug oder zu Fuss unterwegs sind. ...

Wörter von Pörtner
Schellackplatten in der Dunkelkammer

Dass ich von der Manifesta in Zürich nicht allzu viel mitbekommen habe, lag vor allem daran, dass ich die meiste Zeit gar nicht in der Stadt war. Doch genau an einem der zwei Tage, an denen ich da war, fand ein Manifesta Parallel Event bei Foto Ernst statt. Das Fachgeschäft Foto Ernst war eine jener...

Wörter von Pörtner
Schlechte Verlierer

Donald Trump kündigt es schon an: Sollte er die Präsidentenwahl verlieren, ist er Opfer eines Betrugs geworden. Ein Nationalrat wittert in der verlorenen Volksabstimmung einen Sieg der Elite. Vergessen die eigene Maxime: Wenn das Volk entschieden hat, muss die Regierung schweigen. Wenn das Volk...

Wörter von Pörtner
Bescheidenheitsprahlen

«Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr», besagt ein altes Sprichwort, von dem mir nie ganz klar war, ob es ernst gemeint ist oder nicht. Wie dem auch sei, es gilt ohnehin nicht mehr. Denn sich mit Bescheidenheit zu zieren, ist derart beliebt, dass es im Englischen einen Namen...

Wörter von Pörtner
Yogisches Schwingen

Die Schwingsaison geht dem Ende zu. Ohne ein ausgewiesener Fan oder Fachmann zu sein, interessiert mich das Schwingen. Ich besuche hin und wieder ein Schwingfest, meist ein kleines, Mega-Anlässe wie das Eidgenössische meide ich. Dieses Interesse stösst in meinem urbanen Umfeld oft auf Unverständnis,...

Wörter von Pörtner
Selbstfahrzeuge

Wer die Lebensmitte deutlich hinter sich gelassen hat, neigt entweder dazu, die Vergangenheit so weit zu verklären, dass sie zurückwünschenswert erscheint, oder versucht durch bedingungsloses Mitmachen und Befürworten neuer Trends der unausweichlichen Zurechnung zum alten Eisen zu entgehen. Ich gebe...

Wörter von Pörtner
Der Aufstand der Alten

Bei einer Umfrage über die weniger angenehmen Eigenheiten der Schweizerinnen und Schweizer (genau genommen, die als weniger angenehm empfundenen Eigenheiten, denn wir haben selbstredend nur angenehme Eigenheiten) unter jenen Ausländern, die nicht Ausländer, sondern Expats heissen, weil sie englisch...

Wörter von Pörtner
Facebook ist das neue Rauchen

Facebook macht krank, Facebook ist schuld an der Verrohung der Sitten, Facebook ist eine Hassschleuder, Facebook hat Donald Trump zum Präsidenten gemacht. (Oder waren es die Russen?) Trotzdem sind alle bei Facebook. Früher haben alle geraucht. Die Tabakkonzerne machten riesige Gewinne auf Kosten des...

Wörter von Pörtner
Gespenster

«Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Kommunismus.» So begann 1848, einer Zeit grosser technischer und gesellschaftlicher Umwälzungen, das Kommunistische Manifest, in dem sich Marx darüber lustig machte, wie sehr sich die herrschenden Klassen vor diesem Gespenst fürchteten. Heute geht...

Wörter von Pörtner
Gespenster (2)

Warum laufen die Leute von den traditionellen Linksparteien zu den rechtspopulistischen über? Ein Grund ist die Ablehnung des parlamentarischen Betriebs und die Geringschätzung von Politkern. Die 68er-Rebellion wurde von der APO angeführt, der Ausserparlamentarischen Opposition. «Nur die...

Wörter von Pörtner
Gespenster (3)

Die Sozialdemokratie ist im Niedergang begriffen. Niemand, ausser den Schweizer Städtern, will von Sozialdemokraten regiert werden. Dabei haben sie viel geleistet wie den Kapitalismus gezähmt, der die Arbeiter als Wirtschaftsfaktor behandelt, der maximal ausgebeutet werden muss. Damit hat die...

Strassenmagazin: Wörter von Pörtner
Freunde

Der Mensch ist ein soziales Wesen und braucht Freunde, daran besteht kein Zweifel. Die Frage ist nur: wie viele? Schon in Kinderbüchern wird uns vermittelt, dass mit Freunden alles viel mehr Spass macht, dass es unabdingbar ist, viele davon zu haben. Im Erwachsenenleben werden Freunde zu Status­...